402 Follower
26 Ich folge
ReadingBooks

ReadingBooks

Spoileralarm

Absolut nervenaufreibend - unbedingt lesen

Phobia - Wulf Dorn

Dieses Buch hat förmlich nach mir geschrien - kann man das so sagen? Das Cover ist eine Meisterleistung, die mich persönlich gleichzeitig gruselte und faszinierte. Der Titel wirkte ungemein vielversprechend und unterschwellig nervenzereissend - klar also, dass ich es lesen musste.

 

Schon der Einstieg in Phobia macht klar, was man von diesem Buch zu erwarten hat. Der Autor beschreibt nüchtern den misslungenen Versuch einer Sterbehilfe, eigentlich ein absolutes Tabu-Thema und doch faszinierte mich die Umsetzung direkt. Wulf Dorn hat es geschafft mich auf diesen ersten Seiten gleichzeitig abzustoßen und auf der anderen Seite zu faszinieren. Dadurch war ich direkt ans Buch gefesselt und musste einfach weiterlesen. 

 

Auch die weiteren Seiten bieten keine Atempause. Nachdem schon die ersten Seiten von Phobia sämtliche Schutzwälle eingerissen hatten, war ich mehr als empfänglich für den unterschwelligen Grusel in Sarahs Geschichte. Ich habe direkt und ohne Umschweife mit ihr gefiebert, gezweifelt und panisch nach einer Lösung gesucht. Dieses Buch kommt schon in den ersten Kapiteln mit einem emotionalen Hammerschlag um die Ecke, dass selbst geübte Thrillerleser wie mich noch umhauen konnte. Wunderbar angelegt. 

 

Ich gebe zu ich habe inzwischen recht hohe Anforderungen an einen wirklich guten Thriller. So schnell gruselt mich nichts und auch Nervenkitzel lässt sich nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln. Wulf Dorn hat es aber geschafft, eine mir bisher unbekannte Hintertür geschickt zu nutzen beziehungsweise sie förmlich einzurennen. Ich habe dieses Buch gelesen, bis ich vor Erschöpfung eingeschlafen bin. Nur um direkt nach dem Aufwachen direkt wieder zu Phobia zu greifen. Dieses Buch ist wie eine Sucht, eine schrecklich schöne Droge, die man bis zum Ende genießen möchte und erst danach zufrieden ins Kissen sinken kann. Grandios!