402 Follower
26 Ich folge
ReadingBooks

ReadingBooks

Gutes Buch mit Potenzial nach oben

Jenseits der Untiefen - Favel Parrett

Also dieses Buch hat mich echt fertig gemacht. Erst bin ich total verwirrt und komm wegen dem Schreibstil nicht wirklich in die Geschichte und dann haut sie mir eins von hinten über ;) Fast wirkt es wie das Leben einer der Familien aus amerikanischen Dramen: Mutter tot, Vater greift zum Alkohol und wer hinten überfällt sind die Kinder - in diesem Fall drei Buben. Einzig von "Außenstehenden" scheint etwas Zuwendung zu kommen, aber es ist schnell klar, dass das nicht wirklich ausreicht.

 

Insgesamt muss ich sagen ist es ein wirklich gutes Buch, allerdings mit kleinen Schwächen. Der Schreibstil machte es mir beispielsweise am Anfang sehr schwierig in die Geschichte zu kommen. Teilweise wechselte von einem zum nächsten Absatz die Erzählperspektive (also aus der Sicht welcher der Personen wird erzählt), der Handlungsort oder aber es waren ganze Zeitsprünge drin. Das macht es etwas schwierig dem Handlungsverlauf zu folgen. Je weiter man liest, desto weniger fällt dies ins Gewicht. Etwa zur Hälfte des Buches fiel es mir beim Lesen gar nicht mehr auf, erst zum Ende hin sorgte es wieder für Verwirrung. Die Gefahr bei diesen rasanten Sprüngen ist eben, dass man etwas überliest. Ich habe daher das Ende auch mehrfach gelesen, da ich es beim ersten Mal nicht verstanden hatte :/

 

Das Cover ist sehr gut gestaltet. Etwas minimalistisch mit einem kurzen Moment der Verwirrung für mich, da ich erst alles einmal in Richtung des Seepferdchens gedreht hatte ^^ Gefällt mir auch im Nachhinein noch sehr gut und passt mit seiner recht einfachen Art auch sehr gut zum Buch. Der Erzählstil ist ebenfalls recht einfach und minimalistisch gehalten. Große Schnörkel gibt es weder auf dem Cover noch im Buch. Es könnte dadurch recht trocken wirken, würde die Autorin den Leser nicht doch mit der Zeit an die Hand nehmen und die Tiefe der Geschichte offenbaren. 

Da ich jedoch einige Schwierigkeiten beim Lesen hatte kann ich hierfür nur 3,5 Sterne geben. Die Idee ist gut, die Umsetzung hat allerdings noch Potenzial nach oben :/